Rassestandard

Rassestandard

Erscheinungsbild:
Kräftiger Hund von überdurchschnittlicher Größe mit massiver Muskulatur und mächtigem Knochenbau. Er ist Fremden gegenüber misstrauisch. Klimatischen Verhältnissen passt er sich gut an und ist unempfindlich. Er ist abwehrbereit und wachsam.

Konstitution:
Derb und widerstandsfähig

Größe:
Rüden: 66 – 72 cm, Hündinnen: 64 – 70 cm

Verhaltensmerkmale:
Kraftvolle Aktivität, ausgeglichen, beweglich und zeigt eine schnelle, zielsichere Verteidigungsreaktion.

Haarkleid:
Im Idealfall: eng anliegendes, drahtiges Fell, stark ausgeprägter Behang an den Läufen, rauer, bürstenähnlicher Schnurrbart, am Unterkiefer ein Bart. Dichte, weiche Unterwolle. Bedarf einiges an Pflege und regelmäßiges Trimmen.

Farbe:
Schwarz oder Schwarz mit grauen Haaren.

Kopf:
Langer, mäßig schmaler Schädelbereich, mit abgerundeten Wangenknochen. Flache Stirn, mit erkennbarem aber nicht zu ausgeprägtem Stop. Schnurrbart und Bart lassen den Fang stumpf und viereckig aussehen. Dicke, fleischige Lefzen, die Obere liegt straff am Kiefer an ohne herabzuhängen.

Ohren:
Kleine, dreieckige, hochangesetzte, über den Knorpel hängende Ohren, deren vordere Kante eng am Kopf anliegt.

Augen:
Dunkel, klein, oval und schräg stehend.

Gebiss:
Stark, weiß, eng schließend, Scherengebiss.

Hals:
Massiv, lang und trocken, im Winkel von 40° bis 45° zur Rückenlinie getragen.

Brustkorb:
Tief, gut gewölbt, geräumig, bis zu den Ellenbogen oder noch etwas tiefer reichend.

Bauch:
Kräftig und gut ausgebildeter Brustkorb, hinten aufgezogene Lendenpartie.

Schultern:
Schräg gelagert, gut ausgebildet.

Rücken:
Breit und eben, stark bemuskelt.

Lendenpartie:
Kurz, breit und muskulös, leicht gebogen.

Kruppe:
Muskulös, breit, kaum merklich zu der hoch angesetzten Rute hin abfallend.

Rute:
Hochangesetzt, kräftig.

Vorderhand:
Gerade und parallel stehende Läufe. Der Winkel zwischen Oberarmknochen und Schulterblatt beträgt ca. 110°. Deutlich nach hinten gelagerte Ellenbogen, gerade und kräftige Unterarme. Kurzer und gerade stehender Vordermittelfuß.

Hinterhand:
Läufe stehen gerade und parallel, stehen aber weiter auseinander als die Vorderläufe. Oberschenkel sind sehr muskulös und gut gewinkelt. Lange und schräg gestellte Unterschenkel, deutlich abgezeichnete und gut geformte Sprunggelenke. Langer massiver Hintermittelfuß.

Pfoten:
Groß und kräftig, rund mit gut gepolsterten Ballen.

Gangwerk / Bewegung:
Frei, harmonisch, leichtfüßig. Charakteristische Bewegungsformen sind der kurze Trab oder der Galopp. Im Trab bewegen sich die Läufe geradlinig nach vorn, wobei die Vorderläufe annähernd auf einer gedachten Mittellinie fußen, Rücken- und Lendenpartie federn elastisch.